Kantonsschule Willisau kswillisau.lu. ch

KS Willisau

11./12.06.22: Disney In Concert – Konzert in der Aula

Nach drei Jahren ohne Konzert und dem zweimaligen Verschieben des Projekts „Disney In Concert“, kann der Kantichor Willisau die süffigen und rockigen Melodien aus verschiedenen Disney-Filmen 2022 nun zur Aufführung bringen. Über 40 Sängerinnen und Sänger, zusammengesetzt aus Schüler:innen und Lehrpersonen, werden zusammen mit einer Ad Hoc Band, ebenfalls aus dem Schulumfeld, unter der Leitung von Musiklehrer Samuel Nyffeler am Samstag, 11.6.22 um 19.30 Uhr und am Sonntag, 12.6.22 um 17:00 Uhr die Aula der Kantonsschule Willisau zum Erklingen bringen. Dabei werden auf der Bühne die Geschichten der Disneyheldinnen und -helden, wie Königin Elsa, Tarzan, Simba und vielen anderen, zum Leben erweckt.
Der Eintritt ist frei, es gibt eine Türkollekte.

17.05.22: Preisverteilung Känguru

In der 10-Uhr Pause fand die Preisverteilung zum Mathematikwettbewerb Känguru statt. Als Preise winkten Spielzeuge und Gutscheine. Insgesamt nahmen mit der KSW schweizweit 794 Schulen und 51918 Schüler an diesem Wettbewerb statt.

Für die Schülerinnen und Schüler der 7./8. Klassen der KSW war die Teilnahme obligatorisch, für alle anderen Schülerinnen und Schüler freiwillig.

In seinem Ergebnis beeindruckend war Juliusz Wasowicz (Klasse U21c) als Bester seiner Klassenstufe (schweizweiter Rang 40 von knapp 9000 Teilnehmenden). Daneben verzeichnete er auch den grössten Kängurusprung (Anzahl fehlerlos gelöste Aufgaben am Stück). Neben ihm war auch Linus Zurfluh (Klasse U20d) sehr erfolgreich (schweizweit Rang 130 von knapp 9000). In der Kategorie 9./10. Klasse verzeichnete Luca Zangger zusammen mit Aline Kaufmann den grössten Kängurusprung, in der Kategorie 11./12./13. Klasse tat dies Fabienne Fuchs zusammen mit Linard Erni.

Die besten Ergebnisse je Klasse: Tabelle.

Text: Alphons Ziegler

14.04.22: Strassenmusik für SOS Kinderdorf

Beim Strassenmusik-Projekt in der Frühlingswoche haben Schülerinnen und Schüler aus den 5. Klassen für die Organisation Stiftung SOS Kinderdorf Schweiz Geld gesammelt. Es kam ein stolzer Betrag von 1200.- zusammen. Mit diesem Geld werden hungerleidende Kinder in Ostafrika unterstützt. Vielen Dank allen Beteiligten!

Schüler der Klasse U21a schreiben an die Tafel, was sie wortlos macht

bis 24.06.22: Was für Gefühle können Worte hervorrufen? Und wann werden wir wortlos?

An der Kantonsschule Willisau kann vom 2. Mai bis 24. Juni die Ausstellung «Das Wort» besichtigt werden. 

Sie sind oft schnell daher gesagt. Aber manchmal hallt ihre Wirkung noch lange nach. Wörter sind mehr als nur ein Mittel zur Kommunikation. Sie helfen Vorgänge fassbar zu machen. Aber nur ein Wort, etwas anders gewichtet, etwas anders platziert, oder etwas lauter ausgesprochen, kann eine ganz andere Bedeutung erschaffen, Emotionen erzeugen und uns sogar «wortlos» machen. Dieses Spannungsfeld macht die Ausstellung «Das Wort» zum Programm und lädt die Schulgemeinschaft zum Nachdenken ein.

Foto Sibylle Hegi

14.04.22: Projekt Zeitreise

Unter der fachkundigen Anleitung der BG-LehrerInnen Jacinta Candinas und Erwin Hofstetter realisierten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse in der Frühlingsprojektwoche wiederum eine Zeitreise von der Renaissance bis heute in Bild und Ton.

Neben der Epoche der Renaissance und des Barocks führte diese über die Zeit der Romantik in die 1920er Jahre, wo elegant gekleidete Damen nach dem 1. Weltkrieg Charleston tanzten oder in die 1950er Jahre, wo uns plötzlich Elvis Presley begegnete und uns an das damalige Lebensgefühl erinnerte. Die 1970er Jahre waren natürlich geprägt von bunt bemalten Hippie Bussen, dem Woodstock Festival und der damaligen Musik und dem obligaten Drogenkonsum der Flower-Power Bewegung. Enden tut die Zeitreise in den schrillen 1990er Jahren, wo unmögliche Musik und noch unmöglichere Fernsehquiz die Menschen unterhalten sollen.
Text: Alphons Ziegler | Foto: Jacinta Candinas

12.04.22: Frühlingswoche - Projekt Bauen und Wohnen

Die 1. Klassen schlüpfen in die Rolle von Visionären und Bauherren. Die spannende und lehrreiche Besichtigung der Siedlung «Im Dorf» in Schenkon sorgte zum Auftakt in die Frühlingswoche am Montag, 11.4 für grosse Inspiration. Die Führungen und das Erleben einer modernen Wohnsiedlung mit neuen Konzepten lieferte den Schub, um noch vor Ort ein erstes Konzept einer eigenen Siedlung zu entwickeln. Zurück in der Schule geht es nun in drei Tagen darum, den eigenen Plan mit Karton, Farbe und anderen Materialien im Massstab 1:75 Realität werden zu lassen. Kreativität ist Trumpf, genaues Arbeiten auch und Visionen für neue, nachhaltige Formen von Wohnen nehmen Formen an.

Text und Bild Simon Muff

Gute Stimmung im Lehrpersonenteam während des Suppenschöpfens.

08.04.22: Suppentag

Traditionsgemäss fand am Freitag, 8. April 2022 wie jedes Schuljahr der jeweils von der FS Religion und Ethik organisierte Suppentag statt. Wie schon letztes Jahr kochten auch dieses Mal die Lehrerinnen und Lehrer der KS Willisau für die Schülerinnen und Schüler.

Am Freitagmorgen, 8. April, war dann Hochbetrieb in der Mensa der KS Willisau. Unter der fachkundigen Anleitung von Corina Stadelmann, Restaurant-Verantwortliche, kochten diverse Lehrpersonen wie auch der Rektor Martin Bisig zwei Suppen (Gemüse, Gerste), welche nicht nur äusserst schmackhaft und reichhaltig waren, sondern auch bei den Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerschaft gut ankamen. Für Statistiker: Insgesamt wurden 60kg Gemüse gehackt und daraus 140l Suppe gekocht.

Der Suppentag hatte natürlich einen tieferen Zweck, die Unterstützung zweier Projekte. Einerseits kam der ansehnliche Erlös, Fr. 2600.--, der Caritas Schweiz, welche sich für die vertriebenen Menschen des gegenwärtigen Ukraine Konflikts einsetzt, zu Gute. Unter anderem werden von Caritas Schweiz 20 Sozialzentren im ganzen Land mit Lebensnotwendigem (z. B. Schlafplätzen, Essen, sauberem Trinkwasser, Hygieneartikeln und Medikamenten) versorgt. Auf der anderen Seite wurde der Campus vivant’e, eine Bildungsstätte im Hohen Atlas in Marokko, welche Perspektiven für junge Menschen in einer abgelegenen Region schafft, unterstützt. Diese Bildungsstätte fördert mit ihrem kompetenzorientieren Lehrplan die Allgemeinbildung, die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten dieser jungen Menschen. Dabei nimmt sie speziell Rücksicht auf die kulturellen Begebenheiten (Religion, Berberkultur) dieser Region.

Nach diesem gelungenen Anlass hoffen wir selbstverständlich, dass auf diese Weise sowohl die Arbeit der Caritas Schweiz als auch diejenige der Campus vivant’e unterstützt werden kann.

Text: Alphons Ziegler, Medienverantwortlicher KSW
Bild: Jessica Felber, Fotografin KSW

interessiertes Verweilen und Diskutieren vor den Austellungsbeiträgen |Foto: Jessica Felber

01.04.22: Spannende Abschlussarbeiten und ein ansprechendes Rahmenprogramm an den Besuchstagen

Normalerweise ist es samstags ruhig in den Gängen der Kantonsschule Willisau. Nicht so am vergangenen Wochenende: Da war Besuchstagszeit! Zahlreiche Besucherinnen und Besucher wandelten durch die Ausstellung der Abschlussarbeiten und YES-Unternehmensprojekte und unterhielten sich angeregt über die Inhalte oder studierten die Plakate, auf denen die diesjährigen Arbeiten vorgestellt wurden.

Ausführlicher Bericht aus dem Willisauer Boten.

Text: Anita Bieri | Foto: Jessica Felber

01.04.22: Schüler:innen versus Lehrpersonen

Über die Mittagspause traten je ein Dutzend Schüler:innen und Lehrpersonen im Basketball gegeneinander an. Es wurde engagiert gespielt und dieses Jahr siegten die Lehrpersonen.

Foto: Sibylle Hegi

25.03.22: Vom Oberberg zur Whirlpool-Galaxie

Bei sternenklarem Wetter fand die freiwillige Geografie Exkursion zur Sternwarte Oberberg in Schüpfheim statt. Zwei kompetente Guides erklärten den 21 Schüler:innen die Funktionsweise des imposanten Teleskops. Dieses wurde von den Gebrüdern Stalder dank selbst erworbenem Wissen in aufwändiger Handarbeit konstruiert. Mit dem Blick durch das Teleskop auf den Stern Sirius, die Plejaden, den Orionnebel und die Whirlpool-Galaxie erschloss sich eine komplett neue Welt. Das im Geografieunterricht erworbene theoretische Grundwissen wurde auf wunderbare Weise anschaulich. So kehrten die Viertklässler:innen mit bleibenden Eindrücken nach Hause zurück.

Foto: Christoph Engel, Text: Manuel Portmann

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen