KS Willisau

Die Wirtschaftsmittelschule Willisau wird dreissig

Nach dem grossen 150-Jahr-Jubiläum der Kantonsschule Willisau im letzten Jahr kann nun auch ihre kleine Schwester feiern. Die der Kantonsschule angegliederte Wirtschaftsmittelschule (WMS) bietet seit dreissig Jahren eine praxisorientierte Ausbildung, die verschiedene berufliche Perspektiven eröffnet.

 Die WMS Willisau wurde 1986 als einzige Handelsdiplomschule der Luzerner Landschaft eröffnet. Die erste Klasse umfasste 24 Lernende aus 17 Gemeinden der Ämter Entlebuch, Sursee und Willisau. Seither passte sich die Schule durch eine Vielzahl von Reformen den veränderten Ansprüchen der Berufswelt an.

Text: Philipp Lothenbach

Schnuppervormittage und Informationsabende

Verschiedene Materialien, Schnuppervormittage und Informationsabende für Eltern und Schüler/-innen bieten eine gute Möglichkeit, die Kantonsschule Willisau und ihr Angebot hautnah kennenzulernen:

Langzeitgymnasium (Übertritt nach der 6. Primarstufe)

Kurzzeitgymnasium (Übertritt nach der 2. oder 3. Sekundarstufe)

Wirtschaftsmittelschule

 

Theater Compagny

Theater Compagnie: Club der Toten Dichter

Unsere Theater Compagnie zeigte vor ausverkauften Rängen «Der Club der toten Dichter». Ein aufwühlendes Stück, in dem es um das Erwachsenwerden geht.

Fotogalerie KSW

Bericht der LZ

Waldeinsatz Kt. TI

Wald aufräumen – und lächeln für die Kamera!

Traditionsgemäss leisten alle 4. Klassen der Kantonsschule Willisau vor den Herbstferien einen einwöchigen Sozialeinsatz in einem Schweizer Berggebiet. Auch letzte Woche machten sich wieder über achtzig Kantischülerinnen und -schüler auf, um Wälder und Weiden zu säubern oder Wanderwege auszubessern. Eine der vier Willisauer Klassen - die Klasse 4a – wurde dieses Jahr von der Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz ausgewählt, um für die Fotos des kommenden Jahresberichts Modell zu stehen. So kriegte die Klasse im Leventiner Bergdorf Dalpe/TI Besuch von einer professionellen Fotografin, welche die Gruppe während zweier Tage bei der Arbeit im „Boscobello“ begleitete. „Boscobello“ nennen die Einheimischen ein spezielles Waldgebiet aus lockeren Lärchenbeständen, das auch als Weideland dient. Die Willisauer Schulklasse half mit, diesen „schönen Wald“, der vom strengen Winter 13/14 stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, von Ästen und Schlagholz zu säubern.
Text und Foto: Philipp Lothenbach

Tellspiel

Kanti Willisau besuchte die Tellspiele in Altdorf

Am vergangenen Mittwoch fuhren über 90 Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen und Angestellte der Verwaltung in zwei Cars gemeinsam ins Urnerland, um sich das Theaterstück "Wilhelm Tell" anzusehen. Friedrich Schillers Klassiker über Unterdrückung und Freiheit wird in Altdorf alle vier Jahre gespielt. Die aktuelle Inszenierung des jungen deutschen Regisseurs Philipp Becker vermochte die Willisauer Delegation unter anderem mit verschiedensten Spezialeffekten und einem Live-Orchester zu begeistern. Die Fachschaft Deutsch organisierte den Theaterbesuch im Rahmen von "Vorhang auf".