KS Willisau

1. Rang Junior Swiss Game Award

Am fünften internationalen gameZfestival in Zürich gewannen Robin Schmidiger und Konrad Leichtle den Junior Swiss Game Award mit ihrem als Maturaarbeit entwickelten Spiel «Bane of Asphodel». Herzliche Gratulation.

Schnuppertage und Infoabende

Verschiedene Materialien, Schnuppervormittage und Informationsabende für Eltern und Schüler/-innen bieten eine gute Möglichkeit, die Kantonsschule Willisau und ihr Angebot kennenzulernen:

Langzeitgymnasium (Übertritt nach der 6. Primarstufe)

  • Schnuppervormittage am 6., 8. und 14. November (Anmeldung über die Primarlehrer/-innen), 08.00 Uhr, Aula Trakt b)
  • Informationsabende primär für Eltern am 15. Januar (Aula) und am 25. Januar 2017 (Zimmer b306), jeweils 19.30 Uhr
    (Führung durch das Schulhaus ab ca. 20.00 Uhr)
  • Broschüre Langzeitgymnasium KSW

Kurzzeitgymnasium (Übertritt nach der 2. oder 3. Sekundarstufe)

  • Schnuppervormittag für Schüler/-innen am 27. November, 08.00 Uhr, Aula
  • Informationsabend für Eltern und Schüler/-innen am 29. November, 19.30 Uhr, Aula
  • Broschüre Kurzzeitgymnasium KSW

Wirtschaftsmittelschule

  • Schnuppervormittag für Schüler/-innen am 21. November, 08.00 Uhr, Aula
  • Informationsabend für Eltern und Schüler/-innen am 22. November, 19.30 Uhr, Aula
  • Und hier finden Sie weitere Informationen zur WMS Willisau.

Bild–Wahrheit–Katastrophe: Meinungen und Wahrheiten im kalten Krieg

Blocktag Geschichte Klasse 6d

Das Angebot im Bau der Zivilschutzanlage Sonnenberg bot Einblicke in die Zeit des Kalten Krieges und schulte mit einem Fotoworkshop zugleich im Bereich der Medienkompetenz. Anhand von Beispielen der Kriegs-Pressefotografie sollten die Lernenden erkennen, wie die Betrachter von Fotografien manipuliert werden können.

Am Anfang des Blocktages stand die Führung durch die Zivilschutzanlage Sonnenberg, die einst grösste der Welt. Eindrücklich und sehr anschaulich wurden den Schülerinnen und Schülern dabei die Idee und der Aufbau dieser Anlage und die Propaganda zur Zeit des Kalten Krieges vermittelt.

Anschliessend an die Führung hatte die Klasse 6d Gelegenheit ihre eigenen Realitäten zu schaffen und Unsichtbares sichtbar zu machen; etwas das mit der Zivilverteidigung auch in der Schweiz zur Zeit des Kalten Krieges die Pflicht des Bürgers war…

Romeo & Julia – eine Westside-Story

«So verliebt, so verknallt, so verrückt schön» - so geht es Romeo und Julia, den Hauptfiguren in der Geschichte. Aber Liebe kann ja so verdammt schwierig sein – da gibt es viele, die etwas dagegen haben wie die «Obscuras» und die «Twix», zwei Banden, die sich untereinander bekriegen und zu denen auch Romeo und Julia gehören. Auf eine witzige und rasante Weise erzählt die Geschichte von dem emotionalen Auf und Ab der Liebe bis es unerwartet zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen den «Obscuras» und den «Twix» kommt, die das weitere Schicksal von Julia und Romeo bestimmt.

Öffentliche Aufführungen sind am Mittwoch, 18. Oktober 19:30 Uhr und am Freitag, 20. Oktober 19:30 Uhr, Aula. Keine Reservation | Türkollekte

Regie: Erich Slamanig / Simone von der Geest | Plakat