Kantonsschule Willisau kswillisau.lu. ch

KS Willisau

19.12.22: Adventskonzert

Herzliche Einladung zum Advents-Parcours mit Genuss für Ohr, Auge und Gaumen. Stimmen Sie sich auf die Festtage ein und lassen Sie sich von unseren Schülerinnen und Schülern überraschen.

Das Adventskonzert der Kanti Willisau findet am Montag, 19. Dezember, an verschiedenen Orten der Schule statt. Ensembles und Solistinnen und Solisten der Kanti musizieren in der Bibliothek, im Lichthof, in der Aula, ...

Es gibt Kuchen und Getränke. Der Abend startet um 19 Uhr.

Schnuppertage und Infoabende

Verschiedene Materialien, Schnuppervormittage und Informationsabende für Eltern und SchülerInnen bieten eine gute Möglichkeit, die Kantonsschule Willisau und ihr Angebot kennenzulernen:

Langzeitgymnasium (Übertritt nach der 6. Primarstufe)

  • Schnuppervormittage am 14., 15., 23. und 24. November 2022 (Anmeldung über die PrimarlehrerInnen), 08.00 Uhr, Aula Trakt b)
  • Informationsabende primär für Eltern am Montag, 14. November und am Mittwoch, 7. Dezember 2022, jeweils 19.30 Uhr, Aula Trakt b)
  • Broschüre Langzeitgymnasium KSW

Kurzzeitgymnasium (Übertritt nach der 2. oder 3. Sekundarstufe)

  • Schnuppervormittag für SchülerInnen am 29. November 2022, 08.00 Uhr, Aula Trakt b)
  • Informationsabend für Eltern und SchülerInnen am 1. Dezember 2022, 19.30 Uhr, Aula Trakt b)
  • Broschüre Kurzzeitgymnasium KSW

Allgemeine Infofilme zum Gymnasium

"Gymnasiale Bildung bringt dich weiter"

"Gymnasiale Bildung fördert deine Talente"


18.11.22: «Die lange Nacht der Mathematik»

Zum vierten Mal machte die Kantonsschule Willisau dieses Jahr mit am internationalen Wettbewerb «lange Nacht der Mathematik». 83 Schülerinnen und Schüler waren am Freitag 19. November ab 18:00 bereit für die Knobelnacht bei der logisches Überlegen, Kombinationsfähigkeit und kreatives Denken gefragt waren. Dabei holen sich die Jugendlichen Hilfe, wo sie nur können, auch bei anderen SchülerInnen. Gemeinsam lösten so beispielsweise Erst- und Sechstklässlerinnen die Aufgaben der untersten Alterskategorie.
Langversion als Blog 






11.11.2022: Politik konkret erfahren – Teilnahme an der eidgenössischen Jugendsession in Bern

Im Rahmen der Eidgenössischen Jugendsession erhalten jährlich 200 Jugendliche aus der ganzen Schweiz die Gelegenheit, politisch aktiv zu werden und ihre Anliegen zu vertreten. Mit dabei in diesem Jahr vom 10.-13.11. auch sieben SchülerInnen der Kantonsschule Willisau. Während vier Tagen tauchten sie ein in die Welt der Politik, vertieften sich in verschiedene Themengebiete, liessen sich von verschiedenen ExpertInnen und PolitikerInnen Hintergründe und Standpunkte erklären, diskutierten in Kommissionen, erarbeiteten Petitionen und stellten diese am Sonntag im Nationalratssaal zur Debatte.

Bericht Willisauer Bote

Foto, Gabriela Gojani, Klasse U21b, Teilnehmerin Jugendsession

10.11.22: Informatik im Fokus

SchülerInnen der Kantonsschule Willisau untersuchten in der Woche vom 7.-11. November, ermöglicht durch IngCH, aktuelle Technologien und damit verbundene gesellschaftliche Fragestellungen. Zum Beispiel, was kann künstliche Intelligenz (KI)? Nach theoretischer Einführung und eigener Programmierung wurden mit der Online-KI «Dal-E» Gemälde kreiert, z.B. im Stil von van Gogh. Gehört das Copyright nun den SchülerInnen oder den ProgrammiererInnen der KI? Oder wie sieht es aus beim autonomen Fahren: Übernimmt der Autohersteller die Verantwortung für allfällige Unfallopfer?

Zusätzlich war die Woche gespickt mit Besuchen in die Forschungslabors von ETH und Universität Zürich sowie Hochschule für Informatik in Rotkreuz.

Bericht Remo Meyer, Schüler G20a

Text und Foto Igo Schaller

08.11.22: Preisträger Rolf Lappert fliegt mit der Kanti Willisau ins All

Theaterprojekt an der Kanti Willisau lanciert

Auf der Raumstation Rütli wartet die Crew, bis ihre Ablösung eintrifft. Als es dann soweit ist, zeichnet sich ein Generationenkonflikt ab. Diese Auseinandersetzung hat Bestseller-Autor Rolf Lappert in seinem Theater mit viel Humor gestaltet, die Musik wird Peter Zihlmann komponieren. Premiere ist am Freitag, 20. Oktober 2023, der Startschuss fiel am 8. November 2022 bei den ersten Open Stage. Bis zur Aufführung gibt es noch viel zu tun. Rund um das Theater werden SchülerInnen und Lehrpersonen das Schulhaus zur Forschungsstation umwandeln, Projekte gestalten, Ausstellungen vorbereiten und die Türen für ein breites Publikum öffnen.

Text: Simon Muff, Kommunikationverantwortlicher
Bild: Erwin Hofstetter, Künstlerischer Leiter









Gewohnt gute Stimmung im Lichthof beim Geniessen der Aufführungen

09.11.22: Bunter Mix am ersten Open Stage in diesem Schuljahr ​

Das Open Stage KSW startete erfolgreich in eine neue Runde! Im schuleigenen Format können Lernende, Lehrpersonen und Mitarbeitende dreimal jährlich ihr Talent vor Publikum performen. Am letzten Dienstagmittag versammelte sich wieder viel Publikum im Lichthof und bekam eine breite Palette von Acts dargeboten:
Bodypercussion durch das Vokalensemble, eine Co-Arbeit zwischen einer Kolumnenschreiberin und einer Klavierspielerin (Das perfekte Stück!) und zum Schluss eine Hörspieleinlage, welche den Auftakt für das kommende Schulprojekt «Raumstation Rütli» machte.
Text: Annemarie Geeler | Bild: Jessica Felber




Jahresbericht 2021/22 online

Schmökern Sie in unserem Jahresbericht und lassen Sie sich von den vielen Bildungsperlen im vergangenen Jahr beeindrucken.
Hier geht es direkt zum Jahresbericht.

24.10.22: Startschuss Umgebungsgestaltung

Beim Baubeginn der neuen Umgebungsgestaltung hinter b-Trakt und c-Pavillon stehen auch Schülerinnen und Schüler der KSW tatkräftig im Einsatz. Neben Aspekten der Biodiversität soll bei der Neugestaltung des Aussenraums auch Gelegenheit für Pausenaktivitäten, Orte für naturnahen Unterricht oder auch einfach zum Chillen geschaffen werden. Die Umgestaltung ist bis zu den Weihnachtsferien abgeschlossen sein. Weitere SchülerInnen-Einsätze sind geplant. An mehr Details interessiert? Hier geht es zum Plan: 22_Umgebung_Plan

 





21.10.22: Alles im Überblick, und dann erst noch schnell? Dann ist es OL!

Traditionellerweise findet nach den Herbstferien der OL für die 1. und 2. Klassen statt. Nach einem fixen Plan starteten auch dieses Jahr die SchülerInnen zu ihrer Tour rund um das Schulgelände und versuchten, möglichst schnell die Orientierung und die angeforderten Posten zu finden. Das gelang den meisten sehr gut. Einige mussten ein paar Ehrenrunden drehen, bis sie alle Posten gefunden hatten. Aber immerhin, verloren ging niemand, das Orientierungsvermögen der Jugendlichen funktioniert also!
Bilder: Sibylle Hegi



26.-30.09.2022: Herbstwoche

In der letzten Woche vor den Herbstferien stand den SchülerInnen der verschiedenen Jahrgangsstufen ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten zur Verfügung:

Die 1. Klassen beschäftigten sich zunächst mit verschiedenen Lerntechniken und setzten sich mit Nutzen und Gefahren ihrer Smartphones auseinander. Am Donnerstag und Freitag ging es dann auf eine zweitätige Schulreise ging, wo bei nasskaltem Wetter viel gemeinsame Zeit in der Natur verbracht wurde. Die 2. und 3. Klassen konnten unter zahlreichen Projekten wählen. Das Angebot reichte u.a. von „Science Magic Tricks“ über Origami, „bike & hike“, eine Druckwerkstatt, ein Projekt zur Geschichte und Gesellschaft Indiens, „Tanzfieber“ und Programmieren bis zum Kurzfilmdreh.

Die 4. Klassen zeigten traditionell vollen Einsatz im Soziallager, wo SchülerInnen und begleitende Lehrpersonen zusammen mit Bergbauern verschiedener Regionen die Weiden aufräumten und winterfest machten. Die 5. Klassen stellten in der Wirtschaftswoche ihr unternehmerisches Geschick auf die Probe, während sich die MaturandInnen intensiv ihren Maturaarbeiten, sowie der Vorbereitung der Präsentationen widmeten.

Text: Monika Stiller | Fotos: HEG, BIA, STM.

Die Haare stehen zu Berge ...

28.09.2022: Technik-Einblick in Winterthur

Am Mittwoch der Herbstwoche besuchten alle dritten Klassen unter Leitung der Fachschaften Mathematik und Physik das Technorama in Winterthur. Dieses Jahr wurde vor allem der Innenbereich erkundet, der Regen hielt von einem Besuch der Aussenattraktionen mehrheitlich ab.
 
In klassenübergreifenden Gruppen besuchten die SchülerInnen zudem Workshops zu MINT, u. a. über nicht ganz ungefährliche Mikrowellen-Experimente oder radioaktive Strahlung in der Natur. Ein Besuch wurde besonders dokumentiert. Dieser wird nach den Herbstferien Inhalt eines Plakats, welches im Fach «BildnerischesGestalten» künstlerisch umgesetzt wird.
 Besonderen Eindruck machte die Elektrizitätsvorführung, welche einigen buchstäblich die Haare zu Berge stehen liess. So konnten die DrittklässlerInnen Physik am eigenen Körper erleben.
 
Text: Tobias Reinmann | Bilder: Tobias Reinmann, Daniel Elmiger



11.09.22: Exkursion Ergänzungsfach Geografie in Andermatt

23 Schülerinnen und Schüler reisten mit ihren Lehrpersonen für zwei Tage in den Kanton Uri. Gruppenweise vertieften sie sich vorgängig in diverse natur- und kulturräumliche Themen. Diese Ergebnisse wurden vor Ort ausgetauscht. Ergänzende Highlights bildeten die Lokaltermine mit dem Andermatter Tourismusdirektor und dem Leiter der Abteilung Naturgefahren des Kantons Uri. So erhielten die Lernenden einen umfassenden und aktuellen Einblick in eine Alpenregion im Wandel.
Foto: Philipp Grob, Text: Manuel Portmann 







Inselischwimmen mit Insel, aber nicht auf dem See

Auch in diesem Jahr konnten sich die SchülerInnen als Alternative für den Crosslauf zum traditionellen Inselischwimmen im Sempachersee anmelden. Dieses hätte eigentlich am Freitag, 26. August stattfinden sollen, wurde dann aber buchstäblich vom Winde und einem Gewitter verweht.
Alternativ dazu sind die insgesamt 59 angemeldeten SchülerInnen, am Samstag, 3. September und am Mittwoch, 14. September den geforderten Kilometer im Hallenbad Willisau geschwommen. Mit dabei auch dort die Gumminsel; auf dem See jeweils der Wendepunkt für die SchwimmerInnen. Diesmal war sie nur Zuschauerin, nächstes Jahr dann hoffentlich wieder Mittelpunkt im See.
Die schnellste Zeit schwamm bei den Damen Lena Aregger, Klasse G19c (20.11 min.) und bei den Herren Mathias Klemm Cardoso, Klasse G20a (19.11 min.).





01.09.2022: die Kanti Willisau auf Reisen

Auf mystischen und verschlungenen Wegen waren die SchülerInnen mit ihren Lehrpersonen an diesem schönen Spätsommertag unterwegs.
Auf ihren Schulreisen legten sie zahlreiche Wanderkilometer zurück und erprobten sich in vielfältigen sportlichen Aktivitäten: in Seilparks, beim (Mini-)Golf, Bogenschiessen oder Schwimmen.
Hoch hinaus ging es - aufs Zürcher Grossmünster und den Mont Vully, gewagt über die Hängebrücke Chessiloch, berauschend in der Meiringer Aareschlucht.
Auch Teamwork und Köpfchen waren gefragt, zum Beispiel auf dem Krimi-Trail oder dem Foxtrail in Luzern, sowie Boda Borg bzw. der City Rallye in Zürich.
Dabei suchten einige Klassen ihr Glück ganz in der Nähe, andere schweiften in die Ferne: Ob Rehbrünneli, Neuenburgersee, Sempach, Sursee, Bern, Sörenberg oder Rhein – es war für alle ein unvergesslicher Tag.

Text: Monika Stiller - Fotos: LIE, FRM, BIA, BAC, GEH, MUS

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen