Kantonsschule Willisau kswillisau.lu. ch

KS Willisau

Die Klasse 1a wird für die Cartfahrt instruiert.

02.09.21: Schulreise

Am Donnerstag ging die ganze KSW bei prächtigem Herbstwetter auf Schulreise. Mit dabei waren die sympathischen Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a mit ihrem Klassenlehrer Herr Roger Schmid.
Mit Bahn und Bus ging es vom Bahnhof Willisau nach Marbach zum Ausgangspunkt der Wanderung. Diese führte über den Nesselboden und Wittenfärren auf die Marbachegg, von wo aus eine herrliche Rundsicht unter anderem auf die Schrattenfluh den schweisstreibenden Aufstieg belohnte.
Auf der Marbachegg angekommen, trafen wir Herr Dani Elmiger mit seiner Klasse 1c, welche von unserem Rektor, Herr Martin Bisig, begleitet wurde. Nach dem Mittagessen aus dem Rucksack (für diejenigen, welche eine Wurst braten wollte, gab es eine Feuerstelle) erwartete die Schülerinnen und Schüler die zweite Attraktion des Tages: Eine Cartfahrt die steile und abenteuerliche Holzpiste hinunter. Jede Schülerin und jeder Schüler erhielten zwei Talfahrten und unerwarteterweise noch eine Schorle von der Gondelbahngesellschaft als Geschenk dazu. Mit vielen Glücksgefühlen gings dann mit der Seilbahn wieder nach Marbach hinunter und mit Bus und Zug zurück nach Willisau. So kanns nächste Jahr wieder über die Bühne gehen.
Text und Bild: Alphons Ziegler

6./27.9.21: Schüler:innen begleiten

An zwei Montagen im September finden an der Kantonsschule Willisau Inputveranstaltungen für Eltern und Interessierte zum Thema "Schüler:innen begleiten" statt. Sie drehen sich rund um die Frage, wie man als Eltern Schüler:innen begleiten und wie das Zusammenspiel zwischen Schule und Eltern aussehen kann. Dabei werden auch neurobiologische Aspekte thematisiert. Nähere Informationen finden Sie im entsprechenden Flyer.

Montag, 6. September, 19.30-21.30 Uhr:
Pubertät, Beziehungen, Arbeits- und Lerntechnik, neurobiologische Grundlagen

Montag, 27. September, 19.30-21.30 Uhr:
Jugendliche, Smartphones und Social Media

Aula der Kantonsschule Willisau, Eintritt frei, Maskenpflicht, weitere Informationen

Schüler*innen beim Zurücklegen der 1000m-Strecke im Sempachersee bei der Badi Nottwil. (Bild: René Rätz)

27.08.21: Inselischwimmen

Traditionsgemäss endet die erste Woche des neuen Schuljahres mit dem sogenannten Inselischwimmen in der Badi Nottwil. Schüler*innen, welche ihre Ausdauerleistungen lieber im Schwimmsport als im Laufsport (Crosslauf) unter Beweis stellen möchten, haben die Möglichkeit einen Kilometer im Sempachersee unter Begleitung von Sportlehrpersonen zu absolvieren.
Am vergangenen Freitagnachmittag wurde diese Strecke von 53 Teilnehmenden zurückgelegt. Nach dem Überstülpen einer Badekappe, dem Fassen eines OL-Badges für die elektronische Zeiterfassung und dem Umschnallen einer Baywatch-Boje à la David Hasselhoff (bzw. heute The Rock) konnten die Schwimmenden individuell starten. Dies führte nicht nur zu einer exakteren Zeiterfassung und zu einer Alternative zum Massenstart, sondern erhöhte die Sicherheit des Anlasses generell.
Beim Event wurden gute bis hervorragende Leistungen in zwei Kategorien gezeigt. Während allen Teilnehmenden für die Absolvierung der 1000m-Strecke gratuliert werden darf, sind besonders folgende Schwimmer*innen mit Top-Zeiten hervorzuheben:

Kategorie A (ab 4. Kl., ohne W4)
1. Tom Floyd Heinemann (21’50’’)
2. Paula Greber (23’25’’)
3. Jaël Arnold (23’50’’)

Kategorie B (2./3. Kl., ohne 3k)
1. Livia Hodel (24’28’’)
2. Joel Erni (25’08’’)
3. Maurice Kälin (25’19’’)

Wir danken allen Teilnehmenden und möchten zudem ein besonderes Dankeschön den helfenden Personen, Anja Elisser, Eliane Keller, Kurt Kneubühler und Markus Weder aussprechen.

Sportliche Grüsse, die Fachschaft Sport (Text: Raphael Willi)

Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen beziehen ihre vielen neuen Bücher. Foto: S. Hegi

23.08.21: Herzlich Willkommen an der KSW!

Vor genau fünfzig Jahren, am 23. August 1971, wurden die ersten Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Eröffnungsgottesdienstes im neuen Gebäude der Kantonsschule Willisau willkommen geheissen. Da die Schulzimmer aber noch nicht ganz bezugsbereit waren, mussten die Lernenden das Haus nach der Eröffnung wieder verlassen und den Unterricht vorerst in den alten Räumen starten.

Anders dieses Jahr, als Rektor Martin Bisig um 08:00 die neuen Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen und des Kurzzeitgymnasiums begrüsste. Die Unterrichtszimmer standen frisch geputzt bereit und die Materialien fürs kommende Schuljahr warteten darin schon auf ihre zukünftigen Besitzer.

Aufmerksam, lächelnd, aber auch etwas nervös lauschen die Neuankömmlinge den Informationen ihres neuen Klassenlehrers. Foto: S. Hegi

... Fortsetzung

In seiner Ansprache griff Rektor Bisig das Motto der Abschlussfeier des Schuljahres 20/21 auf: New Ideas! Diese sind einerseits für alle gefragt, die neu an der Schule sind. Sie müssen sich zurechtfinden mit dem neuen Schulweg und dem neuen Gebäude, welches auf den ersten Blick sehr gross und wohl auch unübersichtlich wirkt. Gleichzeitig sind neue Ideen auch in der Organisation des Tagesablaufs und den Lern- und Vorbereitungszeiten gefragt. Auf diesem neuen Weg würden sie von der Schulgemeinschaft aber getragen und so gut wie möglich unterstützt. Das versprach Rektor Bisig in seiner Rede und dies bekräftigten auch Schülerinnen und Schüler der zweiten und vierten Klassen, welche sich mit ein paar aufmunternden Worten an die Neulinge wandten.

New Ideas sind aber auch für die Rückkehrenden gefragt. In teilweise neuen Klassen und mit neuen Fächern, oder der Matura vor Augen, bringt das Schuljahr auch für sie neue Herausforderungen. Mit den dritten und vierten Klassen starten im Schuljahr 21/22 an der KSW überdies erstmals Laptop-Klassen. «Es gibt viel zu tun, packen wir’s an!». Mit diesem aufmunternden Spruch lancierte Rektor Martin Bisig das neue Schuljahr.

Text: Anita Bieri

du 5 au 7 juillet: Excursion à Lausanne avec les classes de 4e ​

Une cathédrale de presque 1000 ans, un musée nouveau avec des perles de l’art ancien, moderne et contemporain. Un musée olympique, des belles places avec des vues magnifiques sur le Léman et les Alpes.

La ville de Lausanne attire nos regards émerveillés dès notre arrivée à la gare. Après deux jours de travaux de préparation en classe à Willisau, nous étions prêt(e)s pour l’aventure.

L’idée d’offrir aux élèves de 4e un mini-séjour linguistique, la dernière semaine avant les vacances, s’est réalisée grâce au grand engagement des profs de français.

Le séjour linguistique habituel ayant été annulé pour la plupart des élèves pour cause de la pandémie, les profs ont préparé en très peu de temps du matériel inspirant les élèves et les motivant à pratiquer leur français à l’école et lors de leur visite à Lausanne.

Le fait de rentrer tard le soir après une journée chargée de « travail » n’a suscité pour une fois aucune critique. On était tellement heureux de sortir finalement de l’école et de vivre ensemble une belle journée très réussie.

Texte: M.Tuor

Klassenlehrerin Rita Pezzi überreicht die Zeugnisse an ihre ehemaligen Schüler. Foto: Jessica Felber

05.07.21: EFZ- und Berufsmaturafeier

17 Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsmittelschule Willisau erhielten ihre Fähigkeitszeugnisse und Berufsmaturaausweise.

Bericht von Alfons Ziegler im Willisauer Boten.

30.06.21: «Best of» zum Abschluss!

Die Schülerinnen und Schüler, welche die besten Maturavorspiele des Schuljahres gezeigt hatten, gaben sich ein Stelldichein bei einem «Best of – Konzert». Über Klassik bis hin zu Jazz und in einer breiten Vielfalt von Instrumenten und Gesang, genossen die Besucherinnen und Besucher in schöner Atmosphäre die Musik. Die Aula war dabei bis auf den letzten möglichen Platz ausgefüllt. Dies sicherlich auch ein schöner Lohn für die Musizierenden, die ihre Bühne so optimal nutzen konnten.
Folgende Schülerinnen und Schüler spielten am Konzert:

Gruppenfoto: (von links nach rechts)

Raffael Steinmann 5b, Marimbaphon
Loris Röthlin 5b, Snare Drum
Julian Amrein 5a, Alt-Saxophon
Raphael Hodel 5a, E-Gitarre
Ilya Kurmann 5a, Gesang
Euridika Vocaj 5a, Gesang
Julia Vogel 6b, Klarinette

Text: Anita Bieri | Fotos: Martin Bisig

Gian Amrhyn der Maturaklasse 6d empfängt Zeugnis und Rose

25.06.21: Diplom- und Maturafeier 2021

Alle 57 angetretenen Maturae und Maturi konnten am Freitag im feierlichen Rahmen ihre Zeugnisse entgegennehmen. Zudem durften 14 Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsmittelschule ihren Erfolg feiern. Auch in diesem Jahr im kleineren Rahmen.

"Die Matura erfolgreich gemeistert", Willisauer Boten, 29.06.21, Titelseite
"Der grosse Moment ist gekommen", Willisauer Boten, 29.06.21

Hinter der Türe oder mit dem Eintreten durch die Türe geschieht immer wieder Verwandlung, oder Veränderung. Hier beobachten die Bürgerinnen von Seldwyla den vermeintlichen Grafen Strapinski beim Essen.

07.05.21: Theateraufführung «Der Reiz ist die Verwandlung.»

Am Dienstag 4. und Freitag 7. Mai fanden an der Kantonsschule Willisau jeweils über Mittag die Theateraufführungen der hauseigenen Theatercompagnie statt. In diesem Jahr nicht öffentlich und auch nicht auf der grossen Bühne der Aula, sondern Open-Stage im Lichthof. Das Theater, ein Zusammenschnitt aus verschiedenen Geschichten, stand ganz im Zeichen der Verwandlung und Verstellung.

«Die Idee für die Umsetzung des Stückes kam uns, als im Herbst klar wurde, dass sich die Corona-Pandemie wieder verschärft. Wir haben realisiert, dass es zu heikel wird, ein «konventionelles» Theaterstück zu inszenieren und wir das Ensemble in Gruppen aufteilen möchten, die getrennt voneinander Proben und einzelne Geschichten aufführen können, auch wenn jemand in Quarantäne gehen müsste», beschreibt Eva Lichtsteiner (Regie) den Prozess der Umsetzung des diesjährigen Theaters. Ist Verwandlung eigentlich gut oder schlecht? Ist Veränderung dasselbe wie Verwandlung? Und aus welchen Gründen verändern, oder verwandeln wir uns denn?

Die beiden Vorstellungen wurden von der Schulgemeinschaft sehr gut besucht und mit viel Applaus und positiven Reaktionen gewürdigt. Und neben dem Stück selbst, überzeugt auch das Format der Open Stage. Dieses wird weitergeführt und im kommenden Schuljahr soll nicht nur das Theater an der Kantonsschule Willisau eine Bühne bekommen, sondern auch Literatur, Kleinkunst oder Musik. An jeweils zwei Dienstagen pro Semester wird die Plattform freigegeben für Schülerinnen und Schüler, die ihr Schaffen präsentieren möchten.

Text: Anita Bieri | Bild: Sibylle Hegi

01.04.21: Frühlingswoche: Von der Theorie in die Praxis!

In der letzten Woche vor den Osterferien läuft an der Kantonsschule Willisau nichts normal. Nicht die Theorie und die Erarbeitung von Grundlagen stehen dann im Fokus, sondern die Praxis. Die Schule wird zum Testlabor, zur Denkfabrik, zum Bandraum, zur Theaterbühne oder zum Sportplatz und das je nach Konzept und je nach Wahl der Schülerinnen und Schüler.

Die ersten Klassen beispielsweise setzen sich mit Bauen und Wohnen auseinander: Im Fokus stehen Überlegungen zur Raum- und Siedlungsentwicklung, Energieversorgung, Architektur und zu verschiedenen Baustoffen. Ausgehend davon entstehen im Verlauf der Woche architektonische Modelle aus Karton und Papier.

Die Wirtschaftsmittelschülerinnen und -schüler der Klasse W4 erarbeiten während der Woche ein Konzept für einen Werbefilm über die WMS und setzen diesen dann auch filmisch um, während die Klasse W5 eine Intensivwoche Französischunterricht als Vorbereitung fürs DELF bekommt. Normalerweise wäre sie dabei ins französische Flair der Bretagne eingetaucht und nach Brest gereist. In diesem Jahr muss leider die gewohnte Kulisse reichen.

Für die Abschlussklassen schliesslich, fällt der Startschuss zur letzten intensiven Phase der Prüfungsvorbereitung. Sie schreiben in der Frühlingswoche Probeprüfungen und besuchen Vorbereitungskurse bevor sie in ihre letzten Schulferien entlassen werden.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien und freie Tage!

Text: Anita Bieri | Foto: Tobias Reinmann

Film WMS-Porträt

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen